Samstag, 13. August 2011

Kommunalwahl in Bad Iburg am 11.9.2011

Untitled Document
Ziele und Schwerpunkte meiner Ratsarbeit:
  • Kritische, aber im Grundsatz konstruktive Distanz zu den Parteien und zur Verwaltung.
  • Für alle unsere Bürger der Erhalt ihrer Wohn- und Lebensqualität.
  • Stadtentwicklung und Stadtplanung gemäß dem Willen und den Interessen der Bürger und orientiert am Bedarf statt einer unkritischen Bedienung von auswärtigen Investoreninteressen.
  • Keine Planungsaufträge für Luftschlösser.
  • Stärkung des einheimischen mittelständischen Handels und Gewerbes statt deren Gefährdung durch auswärtige Großkonzerne.
  • Stärkung der bäuerlichen Landwirtschaft statt agrarindustrieller Massentierhaltung.
  • Erhalt unserer 3 Nachbarschaftsgrundschulen statt langer Wege für kurze Beine zu einer Zentralschule.
  • Förderung der freien, der kirchlichen und der vereinsgebundenen Jugendarbeit.
  • Strikte Ausgabendisziplin und Rückführung der Schulden statt Neuverschuldung.
  • Bei Rechtsstreitigkeiten Bemühen um außergerichtliche Einigung statt Eingehen von Prozeßkostenrisiken.
  • Meinungsvielfalt, die zu Mehrheitsbeschlüssen führt, statt Meinungseinheit und Einstimmigkeit.
Teure Fehlentscheidungen, die ich versuchte zu verhindern:
  • Abriß und Verlust der Konzertbühne und des Kurhauses statt deren Sanierung und Erhalt. Verlust des Heilbadstatusses.
  • Unnötige Abwahl des Ersten Stadtrats kurz vor Ende seiner Wahlperiode mit mehrmonatiger Weiterzahlung seines Gehaltes.
  • Unnötiges Eingehen von Prozeßkostenrisiken.
  • Planungsaufträge für Bau- und Gestaltungsmaßnahmen ohne realisierbares Finanzierungskonzept.
  • Maßnahmen, die nicht nötig waren (z. B. Umgestaltung des Rathausumfeldes, Neumöblierung des Sitzungssaals).
  • Grundstückskäufe und Erschließung von Baugebieten am Bedarf vorbei.
  • Schuldenaufnahme ohne Not und über Jahrzehnte hinweg.
Warum ich kandidiere:
  • Meine Kandidatur bietet den Wählern eine unabhängige Alternative zu den Parteien und offene Ohren für die Anliegen der Bürger.
  • Lange kommunalpolitische Erfahrung und erworbene Sachkenntnis möchte ich weiterhin in die Ratsarbeit einbringen.
  • Heutige Politik muss zukunftsorientiert, nachhaltig und auch in Jahrzehnten noch verantwortbar sein.
  • Die Verantwortung für meine Entscheidungen will ich nicht bei einer Fraktion oder Partei abladen können.
 
Am 11. September, gehen Sie zur Wahl!

Und am besten alle 3 Kreuze für Liste 9, Roland Mohrmann.

Die von allen Parteien unabhängige Stimme im Bad Iburger Rat.